Webseite

Wie Sie den Ruf Ihrer Webseite verbessern

In unserer Gesellschaft ist das Vertrauen in ein Produkt oder eine Person sehr wichtig für Entscheidungen. Der Grund sind widerstreitende Ziele des Anbieters und des Konsumenten einer Sache. Der Anbieter versucht mit möglichst geringem Mitteleinsatz einen maximal hohen Preis zu erreichen. Der Käufer auf der anderen Seite versucht seinen Nutzen und die Bedürfnisbefriedigung, die ihm die Sache oder Dienstleistung bereitet, zu maximieren, den Preis aber möglichst gering zu halten.

Dabei gibt es Maßnahmen, die dem Kunden mehr Vertrauen vermitteln, sodass diese Produkte einen höheren Preis rechtfertigen können. Werbung ist eine der Möglichkeiten. Sie vermittelt Vertrauen, baut Wissenslücken ab, erzeugt Emotionen beim Zuschauer. Dieser ist dann bereit, einen höheren Preis zu bezahlen oder seinen Kauf zu vollziehen, da Misstrauen abgebaut wurde. Oft werden auch Prominente genutzt, die ein Produkt bewerben. Dabei wird der Umstand ausgenutzt, dass ein Prominenter meist in einer kleinen Nische ein absoluter Profi ist. Dieser Status als Experte scheint dann auf das angepriesene Produkt zu wirken.

Aus logischer Sicht ist es völlig unsinnig zu glauben, nur weil jemand ein Fußballprofi ist, er also einen Lederball besser als andere über eine Wiesen manövrieren kann, er auch ein Experte in Telefontechnik sei und eine Empfehlung aussprechen könne. Aber es funktioniert in der Praxis, also wird es getan.

Diese Mechanismen funktionieren auch auf Webseiten. Ein beliebtes Beispiel sind Backlinks. Wer von einer guten Webseite einen Weblink bekommt, der kann sein Ansehen verbessern. Es gibt Agenturen, wie Webton Backlinks, die so einen Aufbau eines guten Backlink Profils als Dienstleistung anbieten. Diese Backlinks erhöhen dann die Reputation und leiten auch Zuschauer auf die eigene Seite. In der Regel kann man das durch verschiedene Methoden erreichen. Gerade in Onlineauftritten von großen Zeitungen sieht man diese Möglichkeit oft, wenn man weiß, worauf man achten muss. Dort stellt jemand eine Diätmethode vor oder eine Weltanschauung. Oft sind diese Werbeartikel als Interviews getarnt. Ein Autor stellt ein bahnbrechendes Ernährungskonzept vor und erwähnt nebenbei sein neues Buch. Ganz zufällig ist noch ein Link im Text, welcher auf die Webseite des Autors verweist. Verstehen Sie mich nicht falsch, daran ist nichts unredliches. Es ist ein Geben und Nehmen. Der Autor bekommt einen guten Backlink, Werbung für sein Produkt und der Kunde kann bereits aus dem Interview Informationen zu dem Buch erhalten und auch schon ein paar Einblicke und Tipps, die direkt umgesetzt werden können.

Dies führt gleich weiter zur nächsten Möglichkeit, für seine Webseite Vertrauen aufzubauen, nämlich Kundenrezensionen. Dabei sollten Sie aber darauf achten, dass diese glaubwürdig und vor allem echt sind. Wenn der Besucher auch nur den leisesten Zweifel hat, dass diese gefälscht sein könnten, dann werden Sie mehr Schaden anrichten, als es Nutzen bringt. Machen Sie Werbung in Foren, am besten solchen, die genau zum Thema passen. Ein Beispiel: Die Retrocomputerszene ist sehr aktiv. Man findet fast alle Hersteller von Hardware in den entsprechenden Foren. Das sind meist Ein-Mann Unternehmen, die mehr aus Spaß als Gewinnabsicht, ihre Produkte anbieten. Diese Produkte werden dann besprochen, kritisiert und wenn der Anbieter clever genug ist, aufbauend auf der Kritik verbessert. Ein Produkt, welches dann wohlwollend von der Gemeinschaft aufgenommen wird, kann sich dann auf echte und gute Kritik verlassen. Diese baut auch die Hemmungen bei potenziellen Kunden ab.

Alle diese Maßnahmen kosten Zeit und Mühe. Aber sie sind es wert. Es gibt die Möglichkeit durch Tricks den Anschein zu erwecken, ein vertrauenswürdiges Produkt anzubieten. Und auch wenn jemand diese Tricks anwendet, heißt das nicht, dass das Produkt schlecht sei. Es ist halt der einfache Weg. Auf lange Sicht wird dieser aber nicht zu Erfolg führen. Einen guten Namen macht man sich nur durch echte Überzeugungsarbeit. Diese ist dann aber dauerhaft stabil.

Versuchen Sie der Gemeinschaft zu helfen. Machen Sie sich weniger Gedanken, wie Sie Ihre Webseite vermarkten können. Wenn Sie echte Bedürfnisse der Besucher befriedigen, dann sollten Sie zunächst diese identifizieren und deren Probleme lösen. Erst wenn das erfolgt ist und Sie sich sicher sind, eine Webseite zu haben, die Nutzen stiftet, sollten Sie darüber sprechen. Versuchen Sie, wertvolle Backlinks zu bekommen. Knüpfen Sie Kontakte. Spielen Sie nicht nur den Experten, werden Sie einer. Am Ende wird man Sie zu Interviews einladen und freiwillig, weil Ihre Webseite Nutzen stiftet, Backlinks dorthin setzen.

Obwohl dieser Weg lang und anstrengend ist, lohnt er sich, wenn Sie ernsthaft eine seriöse Webpräsenz aufbauen möchten.