Concentration

Was muss man beachten um seine Konzentrationsfähigkeit zu optimieren

Die Konzentrationsfähigkeit von Menschen ist eine wichtige Eigenschaft, die den Unterschied zwischen Erfolg und Misserfolg bei Individuen bedeutend mitbestimmt. Nicht nur für Individuen ist es sinnvoll, aktiv an seiner Konzentrationsfähigkeit zu arbeiten. Auch Unternehmen sollten, aus Sicht der Gewinnoptimierung, Ressourcen in die Entwicklung ihrer Mitarbeiter stecken, um die maximale Leistungsfähigkeit zu erreichen.

Aber was beeinflusst die Konzentrationsfähigkeit ganz besonders?

Die Versorgung von Vitaminen ist eine der wichtigsten Voraussetzungen für die Konzentrationsfähigkeit. Eine gute Unterstützung ist mit Obst und Gemüse gewährleistet. Wer keine Lust darauf hat und bequem an sein Obst kommen möchte, kann eine Saftpresse, zum Beispiel von Zummo verwenden. Die Vitamine und Mineralstoffe bleiben erhalten. Die Obstschale im Unternehmen oder zu Hause in der Küche und Saftpressen sind eine gute Strategie, um aufseiten der Ernährung sicherzustellen, keinen Vitaminmangel zu haben.

Ein weiterer Punkt ist ausreichend Bewegung an der frischen Luft. Dabei muss es nicht der Ultramarathon sein. Die Versorgung des Gehirns mit Sauerstoff sorgt dafür, dass die Leistungsfähigkeit steigt.

Meditation ist eine der wirksamsten Methoden, die Konzentrationsfähigkeit zu optimieren. Von vielen wird die dafür aufgewandte Zeit als Verschwendung angesehen. Aber eine halbe Stunde Meditation pro Tag kann sich schnell rechnen. Wenn man dadurch deutlich mehr Arbeit geschafft bekommt oder mehr richtige und weniger falsche Entscheidungen trifft, ist diese Zeit extrem sinnvoll investiert. Es ist ein wenig wie mit dem Holzfäller, der den ganzen Tag braucht, um einen Baum zu fällen. Hätte er zunächst eine Stunde investiert, um die Axt zu schärfen, hätte er den Baum in einer Stunde gefällt und dadurch am Ende viel Zeit gespart.

Einfache Übungen helfen ebenfalls, die Konzentrationsfähigkeit zu steigern. Dies ist einfacher als meditieren (was doch eine gewisse Übung voraussetzt, gegebenenfalls sogar eine Anleitung durch einen geschulten Trainer).

Interessante Beispiele sind:

  • Sagen Sie das Alphabet rückwärts auf
  • Schreiben Sie rückwärts
  • Denken Sie an nichts

Alle diese einfachen Dinge erfordern ein hohes Maß an Konzentration. Viele schaffen es für eine kurze Zeit, aber nach wenigen Sekunden schweifen die Gedanken ab. Regelmäßiges Training lässt Sie die Aufgabe länger durchhalten. Dies wird sich dann auf jeden Bereich Ihres Alltags auswirken, in welchem Sie sich regelmäßig konzentrieren müssen. Und das Gute dabei: Es kostet Sie nichts und Sie können es an fast jedem Ort durchführen. Wenn Sie bereits Fortschritte gemacht haben, dann können Sie den Schwierigkeitsgrad erhöhen. Setzen Sie sich absichtlich Störquellen aus. Wenn Sie es einmal geschafft haben, in einer vollen Kantine 10 Minuten lang das Alphabet rückwärts aufzusagen, dann wird Sie nur noch wenig aus der Ruhe bringen.